Nikolaus

 
Bereits seit 1962 sind die Kolping-Nikoläuse in Bobingen unterwegs.
 
Am 05. und 06.12. besuchen unsere Nikolausteams jährlich Kindergärten, Grundschulen und Sportvereine in Bobingen oder auch Wehringen, Großaitingen und Königsbrunn. Darüber hinaus freuen sich viele Familien im Stadtgebiet und den Ortsteilen Bobingens auf den Hausbesuch des Heiligen Nikolaus und seines treuen Begleiters Knecht Ruprecht. 
 
Damit die knapp 300 erwartungsvollen Kinder alle besucht werden können, sind ungefähr acht Nikolausteams an den zwei Tagen unterwegs. Rund 40 Engagierte der Kolpingsfamilie tragen dazu bei, dass die jährlich rund 120 Hausbesuche und alle weiteren Einsätze ermöglicht werden können. Der Erlös fließt in unser soziales Engagement und die Jugendarbeit
 
  • Anmeldung Hausbesuch
    Interessierte Familien können ihren Wunschtermin bei Familie Handschuh, Tel.: 7117 oder bei Schuster&Kohl in der Hochstraße 17 zu den Geschäftsöffnungszeiten buchen.
  • Ablauf eines Nikolausbesuchs
    Nach der Anmeldung erhalten die Familien eine Info, ob ihr Wunschtermin klappt oder ein Alternativtermin wahrgenommen werden kann.Kurz vor dem Besuch bekommen die Eltern pro Kind ein Blatt, auf dem sie notieren, was der Heilige Nikolaus loben und mahnen soll. Diese Blätter deponieren Eltern zusammen mit den Geschenken, damit der Nikolaus beides vor seinem Besuch einstecken kann. Das Nikolausteam kommt dann zur Familie, lobt und tadelt die Kinder, hört sich gerne einstudierte Lieder und Gedichte an und verteilt anschließend die Geschenke. Als Dankeschön freuen sich die Organisatoren über eine freiwillige Spende an die Kolpingsfamilie Bobingen e.V.

Nikolausbesuch in Corona-Zeiten

Das Jahr 2020 ringt uns, verursacht durch das Coronavirus, vieles ab. Abstands- und Hygieneregeln hindern uns im Alltag genauso wie das Tragen von Mund-/Nasenschutzmasken. Trotz aller Hinderungen bewirkt aber genau unser konsequentes Verhalten in der Einhaltung dieser Regeln den bestmöglichen Schutz aller.

In der konkreten Planung unserer diesjährigen Nikolausaktion spielen genau diese Einschränkungen eine sehr wichtige Rolle. Unsere Kolpingsfamilie nimmt ihre Verantwortung sehr ernst unter allen Umständen ein Risiko für die besuchten Kinder, Familien und natürlich für die Akteure selbst zu verhindern.

Aus diesem Grund werden wir den direkten Kontakt bei unseren Besuchen im Gebäude ausschließen! Nikolaus und Knecht Ruprecht werden die Kinder unserer Stadt heuer nur im Freien besuchen, mit ausreichendem Sicherheitsabstand.

Dabei wird der Himmelsbote mit seinem Begleiter selbstverständlich den direkten Kontakt mit den Kindern vermeiden. Die Eltern oder Familienangehörigen überreichen dann im Auftrag des Nikolaus die Geschenke, für uns kontaktlos, im Auftrag des Nikolaus.

Zum Download:

Videobotschaft als Alternative zum Nikolausbesuch

Falls die aktuellen Ge- und Verbote einen Nikolausbesuch auch in dieser angepassten Form nicht zulassen, so haben wir uns bereits eine weitere Variante einfallen lassen. Damit die Kinder eine Nachricht vom Bischof Nikolaus erhalten, wird auf unserer Seite www.kolping-bobingen.de ab 04.12.2020 eine Videobotschaft von Nikolaus und Knecht Ruprecht eingestellt.

Das Video können sich Eltern bzw. Lehrer und Erzieher dann gemeinsam mit ihren Kindern anschauen. In dieser Botschaft wird auch erklärt, warum der Heilige und sein Begleiter dieses Jahr die Kinder nicht persönlich besuchen können. Zusätzlich werden wir weitere Materialen als Anregung zur Verfügung stellen, wie man den Nikolaustag gestalten kann.

Dankeschön für die Nikolausaktion

Als Dankeschön für die Nikolausaktion bitten wir Sie, die Spende dieses Jahr auf das Konto der Kolpingsfamilie Bobingen e.V. (gemeinnütziger Verein)

DE05 7206 9036 0000 0027 04

bei der Raiffeisenbank Bobingen

mit Verwendungszweck: Nikolausaktion zu überweisen.

Mit dem Erlös der Nikolausaktion werden ausgewählte soziale Projekte unterstützt.