Gruppenstunden starten wieder

Kolpingjugend

Der Promotionday in den Sommerferien war ein erster erfolgreicher Probelauf für Gruppenstunden unter den Einschränkungen durch Corona. Und nun kann es endlich wieder losgehen.

Dreizehn Jungs und fünf Mädels kommen in diesem Schuljahr neu dazu. Laura Treupel und Luisa Fehle stehen schon als Gruppenleiter für die Mädels fest und freuen sich auf die gemeinsamen wöchentlichen Stunden.

Mit Schulbeginn starten zunächst die bereits bestehenden Gruppen. Als erste Aktionen steht das Zettelaustragen für die Altpapiersammlung am 19. September auf dem Programm. Erst wenn der Ablauf unter Coronamaßnahmen schon ein paar Wochen geregelt läuft, sollen die zwei neuen Gruppen beginnen. Die Gruppenstunden werden solange wie möglich im Freien durchgeführt.

Da den Gruppenleitern aber verschiedene Räume im Laurentiushaus zur Verfügung stehen, sind alle sehr zuversichtlich, dass die Treffen entzerrt und mit dem nötigen Abstand durchgeführt werden können. Nach einigen Monaten mit hauptsächlich virtuellen Kontakten, steht nun wieder die Gemeinschaft und der persönliche Austausch im Vordergrund. 

Am Gruppenleitertag 2020 erarbeiteten sich die Teilnehmer einige passende Ideen zur Durchführung von Gruppenstunden unter diesen erschwerten Bedingungen. Die Gruppenleiter gehen also hoch motiviert in den Herbst und wollen die Theorie nun endlich in die Praxis umsetzen.